THEATER-ENGAGEMENTS:

2022: Das Wirtshaus im Spessart

Frankenfestspiele Röttingen

Rolle: Franziska, Comtesse von Sandau

Regie: Patrick Rohbeck

Choreografie: Patrick Stauf

Musikal. Leitung: Rudolf Hild

2020: STREAMING-KONZERT

"Musical meets Christmas"

mit Thomas Borchert, Femke Soetenga,

Gino Emnes, Maricel u.a.

LAPPmedien+events / kulturfeder.de

Rolle: Gesangssolistin

2019: ORIENT EXPRESS

Music Productions Werdenberg

Rolle: Gianna

Regie: Nikolaus Büchel

Choreografie: Miguel-Angel Zermeno,

Isabella Rapp

Musikal. Leitung: Marco Schädler

2018: DER PREISPOKAL

Stadttheater Mödling

Theater Scala Wien

Rolle: Jessie Taite

Regie: Bruno Max

Musikal. Leitung: Fritz Rainer

2017: THE ROCKY HORROR SHOW

Schlossfestspiele Ettlingen

Cover: Columbia

Regie: Udo Schirmer

Choreografie: Bart De Clercq

Musikal. Leitung: Jürgen Voigt

2016/17: DIE LUSTIGE WITWE

Theater Osnabrück

Rolle: Grisette Clo-Clo

Regie: Andrea Schwalbach

Choreografie: Kyle Patrick

Musikal. Leitung: Daniel Inbal

2015/16: MY FAIR LADY

Theater Osnabrück

Rolle: Stubenmädchen

Regie: Marcel Keller

Choreografie: Günther Grollitsch

Musikal. Leitung: An-Hoon Song

2014: RENT

Theater Ibbenbüren

Rolle: Maureen Johnson

Regie: Manfred Hagemann

Choreografie: Jennifer Aschendorf

Musikal. Leitung: Christian Tobias Müller

2021: OSKAR SCHINDLERS LISTE

Konzertdirektion Hannover / Landestheater Rheinland-Pfalz

Rolle: Eva-Martha Kisza, Helena Sternlicht

Regie: Lajos Wenzel

Dramaturgie: Florian Battermann

2019/20: SMS FÜR DICH

Neues Theater Hannover

Komödie Braunschweig

Rolle: Katja Albers

Regie: Christian H. Voss

Künstl. Leitung: Florian Battermann

2019/20: JOHANNES GUTENBERG.

DAS MUSICAL

Unterhaus - Mainzer Forum-Theater

Stadttheater Amberg

Rolle: Ennelin (Verlobte Gutenbergs)

Regie: Frank Golischewski, Thomas Weber

Choreografie: Isabella Arndt

Musikal. Leitung: Christian Seisel

2017/18: CINDERELLA PASST WAS NICHT

Theater der Jugend

Rolle: Maus + Swing

Regie: Werner Sobotka

Choreografie: Nina Tazber

Musikal. Leitung: Patrick Lammer

2017: THE ADDAMS FAMILY

Theater Osnabrück

Rolle: Jeanne d´Arc

Regie: Felix Seiler

Choreografie: Kati Farkas

Musikal. Leitung: An-Hoon Song

2016/17: AVENUE Q

Theater Hagen

Rolle: Frau Semmelmöse

Cover: Girl Bär

Regie: Sascha Wienhausen

Choreografie: BarbaraTartaglia

Musikal. Leitung: S. Müller-Gabriel,

A.-M. Dafova

2015: JEKYLL AND HYDE

Theater Osnabrück

Ensemble

Regie: Guillermo Amaya

Choreografie: Morris Perry

Musikal. Leitung: An-Hoon Song

REFERENZEN:


WORKSHOPS, AUSZEICHNUNGEN & AUSBILDUNG:


2022:



seit 2021:



2021:




2018:



2016/17:



2015/16



2014: 



2013-18:



2011:



2011:


Masterclass "A Way of Singing" bei EDWARD HOEPELMANINGRID ZEEGERSKATREIN VERHEIJDN


Gesangsunterricht bei NAVINA HEYNE



Workshop Uptempo / Audition.Typing.Personality

bei CHRISTOPH TRAUTH, CHRISTIAN STADLHOFER u.a.



Workshop Liedinterpretation bei SCOTT ALAN



Workshops Liedinterpretation bei THOMAS PIGOR   



ESTILL Workshop & CVT Workshop (im Rahmen des Studiums)                                            


Preisträger des STUDY-UP AWARD MUSICAL Osnabrück



Studium MUSICAL an der HOCHSCHULE OSNABRÜCK (Bachelor of Arts)



Workshop Musical an der  THEATERAKADEMIE AUGUST EVERDING



Workshop Gesang bei EDSON CORDEIRO


"Der Gesang ist die in höchster Leidenschaft erregte Rede: Die Musik ist die Sprache der Leidenschaft"

(Richard Wagner)

"Tanzt, tanzt sonst sind wir verloren!"

(Pina Pausch)

Gesang: 

Ulrike Schubert

Enrico di Pieri

Carolin Mayer

Annette Lubosch

Claudia Dörr

Hayo Keckeis

 

Schauspiel:

Markus Kopf

Gesche Tebbenhoff

Dirk Engler

Matthias Simon

Ulrike Reinhold

Christian Schidlowsky


Jazz:

Kati Farkas

Viviana Giusti

Daniela Günther

Nilson Soares

Thomas Kolcewsky

Tatiana Diara

 

Ballett:

Gabor Tasfi

Nicole Tasfi

Ursula Babari


Steppen:

Oliver Bahle


Sonstige Fähigkeiten: 

Handpuppenspiel

Orientalischer Tanz

Reiten

"Eine angenehme Gestalt, eine wohlklingende Stimme, ein gefühlvolles Herz! Können Schauspieler besser ausgestattet sein?"

(Goethe)